Schüßlersalze

Wenn es draußen kalt ist und wir uns mehr im Warmen aufhalten, sollte man darüber hinaus nicht vergessen trotz allem regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft zu unternehmen. Das kurbelt das Immunsystem an, macht unseren Körper widerstandsfähiger und lässt ihn dadurch leichter mit Viren fertig werden. Sollte es dann doch passieren und unser Körper zeigt Symptome wie Schnupfen oder Halsschmerzen, kann man diese mit natürlichen Heilmitteln abfangen. Man muss nicht immer gleich zu Medikamenten greifen um dadurch die Symptome zum Verschwinden zu bringen. Besser wäre es den Körper zu unterstützen damit er diese selbst wieder los wird.

Ich kann hier nur eine Empfehlung abgeben die ich für mich und mein Kind schon seit Jahren anwende und die immer erfolgreich ist. Und zwar die Anwendung von Schüßlersalzen.

Ich bin vor einigen Jahren darauf gestoßen als ich in der Apotheke um Alternativen angefragt habe. Die letzten Jahre habe ich mich in dieses Thema vertieft und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Folgende Bücher kann ich hierzu empfehlen: „Schüßlersalze typgerecht“ und „Schüßler-Salze für Kinder“, beide von Günther H. Heepen.

Das sind schnelle Nachschlagewerke mit genauen Erläuterungen für den Alltagsgebrauch.

Meine Empfehlung für die ersten Anzeichen von Schnupfen:

Schüßlersalze Nr. 3 Ferrum Phosphoricum

http://www.schuessler-salze-portal.de/3-ferrum-phosphoricum.html

Ein Salz das gegen Entzündungen hilft.

Hierzu sollte man unbedingt beachten: Je früher man dieses Salz anwendet desto höher der Erfolg.

Wenn man selbst oder das Kind Halsschmerzen hat kann man Folgendes machen:

7-10 Schüßlersalze Nr. 3 in trinkwarmen Wasser auflösen. -> Sollte nicht zu kühl und nicht zu heiß sein. Ich verwende dafür eine Espressotasse und fülle sie halbvoll mit Wasser, löse die kleinen Tabletten darin auf und gebe sie zum Trinken. Das mache ich mindestens 3x am Tag. Kann auch öfters sein wenn die Halsschmerzen akut sind. (Bei länger anhaltenden Schmerzen oder Symptomverschlechterung sollte ein Arzt hinzugezogen werden)

Gleichzeitig sollte man noch Gurgeln oder Lutschtabletten nehmen.

Unbedingt 2-3 Tage machen. Danach kann man einzeln die Tabletten zum Auskurieren nehmen.

Ich bin sehr zufrieden mit den Salzen.

Eine natürliche Alternative und der Körper wird nicht belastet.

Es gibt in den meisten Apotheken eigens ausgebildete Schüßlersalz Beraterinnen. Einfach dort vorbei schauen und sich beraten lassen.

In diesem Sinne, alles Liebe und bleibt gesund!

Nina

 

 

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s