Zeigt her eure Zähne

Um das Thema Zahnpasta kursieren viele Themen, Mythen und Gerüchte.

Allem voran natürlich wegen dem vorhandenen Fluorid in den Zahncremen.

Es gibt Befürworter und Verweigerer und man findet unzählige Artikel darüber im Netz.

Ich selbst bin mit den Standardprodukten, die man in jedem x-beliebigem Supermarkt kaufen kann, aufgewachsen. Ich kannte nur diese. Was mir jedoch als Kind schon aufgefallen ist, ich mochte den Geschmack nicht. Mir waren sie allesamt immer zu scharf und brannten auf meiner Zunge. Auch als ich erwachsen wurde und experimentierfreudiger und durch die Bank mehrere Produkte versuchte, wollte sich ein Wohlfühleffekt nicht einstellen. Ich dachte mir auch nichts dabei. Meinte ich doch, es gäbe ohnedies keine Alternativen.

Irgendwann, und das tun die meisten im Laufe ihres Lebens, stolperte ich über einen Artikel zum Thema Fluorid. Ich recherchierte und viele Dinge die erklärt wurden leuchteten ein. Wer zu Fluorid etwas nachlesen will hier unter diesem Link.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fluoride

Wer die kritischere Variante bevorzugt, dem empfehle ich diesen Link: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/fluorid.html

 Mein Fazit aus dem Ganzen, dass wahrscheinlich auf beiden Seiten ein wenig Wahrheit vorhanden sein muss.

Einerseits verstehe ich dass Fluor wichtig ist für die Zähne, aber in einem geringen Maße. Und andererseits wollte ich keine Zahnpasta mehr bei der nicht abzuschätzen war wie viel davon mein Körper wohl aufnehmen würde.

Ich wechselte also meine Zahncreme. Die Erste die ich versuchte war die Pflanzenzahncreme von Weleda. Diese Marke bietet ein breites Spektrum an verschiedenen Sorten an, darunter sogar eine eigene Kinderzahncreme. https://www.weleda.at/schoenheit/mund–zahn

Einige Zeit probierte ich die unterschiedlichen Varianten aus und wechselte dann, um andere Marken kennenzulernen.

Ich versuchte die Zahncremen von Lavera.

https://www.lavera.de/suche/?q=Zahncreme&id=2&L=0

Allerdings sagt mir hier der Geschmack nicht so zu. Auch diese war mir zu scharf.

Deshalb wechselte ich wieder und fand meinen Favoriten unter den Zahncremen von „apeiron“ https://natur-apeiron.de/de/kosmetik-pflege/system-mundhygiene/kraeuter-zahncreme

Diese Zahncreme war die erste, die nach meinem Geschmack war. Nicht zu scharf, keine zugesetzten Fluoride, ohne Schäumer. Die Farbe ist auch nicht weiß sondern hellbeige. Ein Zeichen dafür dass sie nicht gebleicht wurde. Außerdem gefällt mir die Firmenphilosophie dieser Marte. Sie versuchen nicht nur einfach ein Produkt auf den Markt zu bringen, sondern sie überlegen sich bei all ihren Produkten, wie sie diese zum Wohle des Menschen und der Natur umsetzen können. Es gibt unter dieser Marke noch viele andere Artikel die man beziehen kann. Einfach mal reinschmökern.

Eine Zahncreme möchte ich noch vorstellen, die von Kindern ebenso gerne genommen wird. Vor allem wenn sie sich schon auf den Geschmack von den herkömmlichen Zahncremen gewöhnt haben, ist diese zu empfehlen. „Mineralstoffzahncreme von Logodent“ https://www.logona.de/de/zaehne/serien/logodent.html

Daneben bietet die Marke noch unzählige andere Varianten. Ich verwende sie zwischendurch auch.

Diese Produkte sind alle fast gänzlich in den Drogeriemärkten wie DM erhältlich. Natürlich findet man im Reformhaus oder Bioladen noch andere Marken, die ich hier nicht alle aufgezählt habe. Jedoch lohnt sich der Blick in andere Regalreihen oder Kaufhäuser. Einfach mal was neues Probieren, denn schlussendlich kommt es einem nur selbst zu Gute.

Abschließend möchte ich sagen, dass diese alternativen Zahncremen nicht nur dadurch von anderen zu unterscheiden sind, dass sie ohne Fluorid erhältlich sind, nein, vielmehr ist es auch die Tatsache, dass sich hier Gedanken gemacht wurden wie Konservierungsstoffe reduziert oder gänzlich vermieden werden können. Wie sie ohne künstliche Schäumer auskommen und durch die Anreicherung mit natürlichen Kräutern, derselbe Effekt erzielt wird, als mit herkömmlich chemisch hergestellten Produkten. Ich verwende seit gut zwei Jahren nur noch meine Zahncreme und bin höchst zufrieden damit. Was ich jedoch an dieser Stelle anmerken möchte ist, dass es unbedingt notwendig ist, seine gesamte Ernährung gesünder zu gestalten um alle wichtigen und notwendigen Mineralstoffe und Spurenelemente über die Nahrung aufzunehmen. Und dies geschieht nur durch Essen, das so natürlich als möglich ist. Regionale Produkte, die vom Verkäufer zum Endverbraucher auf kürzesten Wegen transportiert werden ohne lange Lagerung. Es bringt nämlich nichts nur auf Fluorid zu verzichten. Da die natürliche Variante davon, die im Essen enthalten ist, vom Körper und somit auch für die Zähne benötigt wird. Ein guter Lieferant dafür ist unbehandeltes Natursalz. Welches von Natur aus Fluor enthält. Mehr dazu in meinem Artikel über Natursalze.

In diesem Sinne bleibt gesund, von Kopf bis Fuß!

Alles Liebe

Nina 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s