Colour your hair…mit Natürlichkeit und einem Hauch Luxus

Braun, schwarz, blond, Kupfer, rot, grün, blau, orange, pink, bunt, usw.

Es gibt noch immens mehr, als die hier aufgezählten Haarfarben, durch all die unterschiedlichen Nuancen.

Jede Friseurin kann wahrscheinlich ein Lied davon singen.

Und jeder, der sich schon mal die Haare färben hat lassen, weiß wie die Prozedur vor sich geht und auch wie lästig es ist den Haaransatz immer wieder nachzufärben. Doch macht sich meist keiner Gedanken darüber wie viel an Chemie in so einem Haarfärbemittel steckt. Nicht selten leiden Friseurinnen selbst an Allergien, die auf die Zutaten im Produkt zurückzuführen sind. Und nicht selten treten Allergien auf der Kopfhaut durch diese chemischen Bestandteile auf. Spätestens dann überlegen viele mit dem Haarefärben aufzuhören bzw. auf Alternativen auszuweichen.

Das Haarefärben ist eine alte Kunst, das schon vor Tausenden von Jahren betrieben wurde.

Unter diesem Link könnt ihr darüber etwas nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Haarf%C3%A4rbung#Geschichte

Lediglich die Art und Weise, so wie die inhaltlichen Zusammensetzungen haben sich verändert.

Schneller, besser, intensiver, so könnte man es kurz zusammengefasst auf den Punkt bringen.

Doch ist es tatsächlich immer besser?

Oder wurde einfach nur ein wenig darauf vergessen, dass man mit natürlicheren Mitteln auch zum Erfolg kommt.?!

Für mich war auf jeden Fall klar, als ich beschloss meine Haare nach vielen Jahren wieder einmal zu colorieren, dass es auf jeden Fall etwas Natürliches sein musste. Ich wollte selbst aber keine Experimente durchführen und so beabsichtigte ich dies in die Hände eines Experten zu legen.

Ich entschied mich für den Salon „Naturfrisör Balance“ in der Dammgasse in Klagenfurt.

Mittels kurzem Anruf fixierte ich einen Termin mit der Inhaberin. Und einige Zeit später, an einem frühlingshaften Tag war es soweit und ich betrat ihr kleines Geschäft. Was mir als erstes auffiel war die Ruhe, die hiervon ausging. Im Gegensatz zu den anderen Friseursalons die ich bisher in meinem Leben betreten hatte, war hier kein Rummel. Außer mir war nur eine andere Kundin im Geschäft. Gut geplant, um auch tatsächlich Zeit für jeden einzelnen zu haben, so lautet das Credo der Inhaberin. Ich ließ mich als allererstes von ihr über ihre Produkte und Abläufe aufklären. Anschließend sprachen wir über meine Vorstellung und ihre Ideen. Wir fanden schnell das Passende. Die Frau verstand mich einfach. Und beide stellten wir fest dass Natürlichkeit nicht nur ein Modetrend ist sondern eine Lebenseinstellung, die sich in vielen anderen Bereichen ebenso ersichtlich zeigt wie auch beim Haare färben.

Sie erklärte mir ganz genau Schritt für Schritt was sie machen werde und im Handumdrehen hatte sie meine Farbe zusammengemixt.

Da ich interessiert (vielleicht auch ein wenig neugierig) bin, fragte ich sie über die Produkte aus.

Sie arbeitet unter anderem mit Produkten von „Natulique“

http://www.natulique.com/de/.

Diese Marke setzt auf  Natürlichkeit und hat einen überlegten Umgang mit den Inhaltsstoffen in ihren Produkten. Ein Vergleich lohnt sich allemal.

Wenn man eine hellere Haarfarbe will, kommt man um Wasserstoff jedoch nicht herum.

Aber, und das muss ich sagen, es gibt auch hier Unterschiede. Sie verwendet eine sanftere Variante und das war nicht so dahingeredet. Sie ließ mich die fertige Mischung riechen und siehe da, kein Brennen in den Augen, kein ätzender Geruch, wie man das sonst von Wasserstoff gewohnt ist. Ich war sehr überrascht. Und gleichzeitig froh, dass meine positiven Erwartungen nun schon mal erfüllt waren. Wie gesagt, Wasserstoff wird nicht immer verwendet.Wer Braun- und Rottöne bevorzugt der kommt hier voll auf die Natürlichkeit. Denn hier kann man mit Hennafarben tolle Ergebnisse färben. Und diese sind absolut natürlich. -> Zum Nachlesen unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Haarf%C3%A4rbung#Semipermanente_Haarf.C3.A4rbung

Auf jeden Fall ging ich mit einer neuen tollen Haarfarbe und einem guten Gefühl aus diesem Termin. Da mein Haar Pflege bekommen hatte und keine Chemiebombe, war ich außerordentlich zufrieden. Preislich gibt es keinen Unterschied zu einem „normalen“ Friseur. Mein Resümee; auf jeden Fall mal ausprobieren. Und wer ohnehin schon auf Natürlichkeit steht, für den ist das vielleicht noch das Tüpfelchen auf dem i. Denn eigentlich ist es ja Luxus.

PS: Zu finden sind Friseure dieser Art in jeder größeren Stadt. Es sind (noch) nicht viele, aber es gibt sie.

Also, in diesem Sinne, bleibt gesund und schön und lasst es euch gut gehen!

 

Alles Liebe Nina! 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s