Milchbubi

Kuhmilch, Schafsmilch, Ziegenmilch, Sojamilch, Mandelmilch, Reismilch, Dinkelmilch, Hafermilch, Kokosmilch, …

Habe ich welche vergessen?

Sicherlich ist jeder schon darüber gestolpert über die vielen verschiedenen Milcharten und Milchersatz Produkte.

Es lässt sich ja gar nicht vermeiden. Spätestens wenn man an einer Milchunverträglichkeit leidet fängt man an sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Die Meinungen gehen hier sehr weit auseinander. Während die einen noch immer glauben Milch ist das Beste das man Kindern im Wachstum geben kann scharren die anderen schon mit den Hufen und laufen Sturm, wie schlecht die Milch doch für uns Menschen sei.

Ich denke es gibt hier keine richtige oder falsche Meinung. Man muss sich einfach mehrere Gesichtspunkte ansehen.

Früher (sehr viel früher) als fast jeder noch eine Kuh oder ein Schaf sein eigen nannte war die Milch ein wichtiger Nährstofflieferant. -> Denn, es gab keinen Supermarkt!!

Ernährt haben die Menschen sich von dem was sie selbst angebaut haben und so waren Lebensmittel sehr wertvoll. Denn alles was mit den eigenen Händen bearbeitet, gesetzt und geerntet wurde war geschätzt, da jeder wusste wieviel Arbeit darin steckte. Das ist heute auch der Grund warum wir eine derart hohe Lebensmittelverschwendung haben, weil alles verfügbar ist und niemand sich seine Nahrung selbst besorgen oder anbauen muss. Zumindest in unseren Breitengraden.

Und so wurden auch die Tiere mit dem notwendigen Futter versorgt um gute Milch zu liefern. Denn Milch hat neben ihrer Eigenschaft als Getränk sehr viele positive Eigenschaften. Hierzu kann ich das Buch von Dr. Maya Shetreat-Klein „Darm heilt Hirn heilt Körper“ empfehlen. Auf einigen Seiten bearbeitet sie dieses Thema fachlich sehr gut. Es ist zu erwähnen, dass die Milch von vor über hundert Jahren nicht mit der heutigen zu vergleichen ist. Und meiner Meinung nach entstehen diese Milchunverträglichkeiten erst durch das Zusammenspiel von überzogener Überhitzung, falscher Fütterung der Tiere und nicht artgerechter Tierhaltung. Darüber kann man streiten, da sicherlich die Meinungen auseinander gehen.

Ich persönlich vertrage Kuhmilch nur bis zu einem gewissen Grade. Deshalb habe ich die Alternativen ausprobiert.

Hier kurz zusammengefasst mein Resümee: Schafsmilch -> ein sehr guter Ersatz zu Kuhmilch > allerdings auch tierisch -> Geschmack süsslicher als Kuhmilch -> ich finde sie sehr lecker! -> Der Preis allerdings ein Wucher, leider! -> Gesehen 0,5 l um € 2,50. Leider auch am Markt. Wo die Biovariante zu hohen Schleuderpreisen verkauft wird.

Ziegenmilch: Hier habe ich nur Erfahrung gesammelt mit dem Ziegenkäse. -> Mein persönlicher Geschmack ist es nicht und werde ich auch nicht mehr kaufen. Sojamilch: Für viele der Ersatz! -> Für mich ein No go. Keine Ahnung warum. Mir schmeckt sie nicht. Ich kann mich an den Nachgeschmack nicht gewöhnen. Ist wahrscheinlich einfach Geschmackssache.

Mein Favorit unter all den Milchersatzprodukten ist die Hafermilch.

Sie schmeckt süßlich und ich kann diese pur trinken ohne schlechten Beigeschmack.

Auch bei der Zubereitung für Palatschinken verwende ich sie. Wenn man es nicht weiß merkt man den Unterschied nicht.

Für welche „Milch“ man sich auch immer entscheidet, der persönliche Geschmack ist hier ausschlaggebend. Jedoch würde ich immer nur auf die Biovariante zurück greifen. Da diese alternativen Milchsorten immer beliebter werden steigt die Nachfrage und somit die Produktion. Und wie bei allem das in Massen produziert wird sollte man seinen Fokus auf die Qualität legen.

Für welche Variante man sich auch immer entscheiden, schmecken soll´s. Und manchmal ist es ganz gut Neues auszuprobieren.

In diesem Sinne lasst es euch einfach gut gehen und bleibt gesund.

 

Alles Liebe

Nina 🙂

 

 


2 Gedanken zu “Milchbubi

  1. Ich trinke schon seit 1993 keine frisch Milch mehr, nur mehr pasteurisiert.
    Die Kühe bekommen für mehr Milcherzeugung Hormone das dazu führt das diese ständig unter Euterentzündung leiden und dann mit Antibiotika behandelt werden, auf diesem Weg gelangt das Medikament in den menschlichen Blutkreislauf und darauss entsteht die Resistenz auf Antibiotika und der Rest wird von der Industrie durch verunreinigte Geräte oder unsachgemässe Herstellung mit Bakterien verseucht die wiederum in den Verdauungstrakt der Menschen und anderen Lebewesen gelangen und Magen Darminfektionen verursachen🤔
    Wir wollen ja alle Gesund leben😅
    Aber lassen tun Sie es nicht😬🍀💫💞

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s